"It's more than Rock'n Roll"

"5 Years" - Die Jubi - Tour

... oder "Wir rocken die Mädels". Frei nach diesem Motto machte unsere "5" - die Jubi-Tour in der JVA für Frauen in Schwäbisch Gmünd Station. Die Vorfreude bei uns war schon beim Beladen unseres Tour-Busses spürbar, wussten wir ja vom vergangenen Jahr, dass bei den Frauen Party-Stimmung angesagt ist. Diese Aussicht ist für einen jeden Musiker ein besonderes Bonbon und macht die anstehende Ausgabe um Vieles einfacher. So machten wir uns guter Dinge mit einem dicken Frühstückskorb bestehend aus Kaffee und leckeren frischen belegten Semmeln auf den Weg, um Hans und Charly und den Pferdeanhänger mit der PA aufzusammeln und weiter zu rauschen. Mit dem Unterschied, dass diesmal Markus, unser Gitarrero bei Stimme war, Dagmar hingegen nicht nur wegen Ihres geplanten Inputs sehr nervös und wie im Vorjahr von Fieber und Erkältung geplagt wurde...

 

{besps}GotteszellApril14|caps=1|sdur=4|auto=1|width=614|height=346|ctrls=0|inout=0{/besps}

 

Die Stimmung war gut und entspannt und genauso locker brachten wir den Check-in hinter uns, entluden Hänger und Bus, bauten unser Equipment auf und konnten uns nem ausgiebigen Soundcheck widmen, wollten wir doch unseren Zuhörern das inzwischen gewohnt gute Hörerlebnis bieten. In Hektik gerieten wir nur gegen Ende, da sich die Kommunikation von der Bühne zum Mischpult am anderen Ende als schwierig erwies. Die Redaktion glaubt, dass der Einsatz eines Talkback-Mikros eine durchaus sinnvolle Sache ist. Erstaunlich hingegen, dass unser Markus sich nicht anstecken liess und sich sein Lampenfieber in überschaubaren Grenzen hielt. Er der sonst umhersausen konnte wie ein angebranntes Wiesel und manchmal zusätzlichen Stress und Chaos verursachte war die Ruhe selbst. Das Essen und das Gebet für den Gig waren zwar sehr kurz gehalten, aber ein Satz von Elke Diemer, auch diesmal wider der gute Geist und Hans-Dampf in allen Gassen und das trotz Autopanne am frühen Morgen und los ging die Party. Die Band ging herrlich ab und liess sich auch durch Probleme im Monitoring nicht aus der Fassung bringen. Und die Mädels genossen Rock 'n' Roll, die Rock Klassiker aus sieben Dekaden und unsere Mischung wurde abgerundet durch unsere Lobpreisblöcke. Ein erster Höhepunkt war das Stück "Not Giving Up" aus der Feder unseres Frontmannes Jürgen, zu welchem ihn der erste Besuch in Schwäbisch Gmünd inspiriert hatte. Klar dass diese Nummer auf die Setlist musste. Und sie kam an. Selbst Markus schaffte es zu den letzten Riffs trotz gerissener Saite mit geliehener Gitarre wieder auf der Bühne zu stehen. Doch wir wären nicht Rock And Praise, wenn es nur um Musik uns Spaß ginge. Dagmar forderte die Frauen mit ihrem Input, indem sie aus ihrem Leben und von Ihrem Glaubensweg erzählte. Wir bewundern ihren Mut, dieses schwere und dunkle Kapitel ihres Lebens einer wenn auch eingeschränkten Öffentlichkeit zu Preis zu geben. Aber es gelang ihr, zu zeigen, wie Gott aus solchen Situationen Perlen machen und seine Kinder beschenken kann. Wie Unrat in einer Muschel, aus er eine wunderschöne Perle entsteht, selbstverständlich bekamen die Frauen auch eine solche, entsteht selbst aus widerlichsten Erlebnissen etwas Wunderbares, wenn man sich unserem Herrn überlässt.

Passend dazu spielten wir "Open Up The Skies" von Deluge und ließen den Frauen so die Zeit, die entstandene Emotionalität zu durchleben. Sie gingen durch Höhen und Tiefen, Gott hat sie gefordert. Aber die Resonanz war außerordentlich positiv und wir werden der Einladung, im November Teil des großen Weihnachtsmarktes zu sein, gerne nachkommen. Ein letzter Höhepunkt nach einer erneuten Rock- und Schmuserunde war die spontane Jam Session mit Bine. der Sängerin der Knast Band Jail Mail. Gemeinsam mit ihr und Elke Diemer performten wir ganz spontan einen ihrer Titel und hängten uns in Green Day, U2 und Barclay James Harvest nochmal voll rein. Entspannt aber reichlich geschafft bauten wir ab, verluden unser Equipment und machten uns mit dem Entschluss, den Abend bei einem gemeinsamen Essen im Odysseus in Pfullendorf ausklingen zu lassen auf den Weg zurück im heimatliche Gefilde.

 

 

Ein Teil der Bilder für unserer Galerie wurde uns freundlicherweise von Frau Kerstin Betz von der Gmünder Tagespost zur Verfügung gestellt. Dank an dieser Stelle auch für den wohlwollenden Artikel in der lokalen Presse.

Kommende Gigs

Samstag, 12. Juli

Mohren Pfullendorf

Für alle denen Ballermann 6-

Musik im Seepark zu seicht ist

und die Party für alle, deren

Augen schon aussehen wie

Fußbälle und deshalb drin-

gend Erholung brauchen vor

dem großen Finale !!!

Sonntag, 13. Juli

Sommerfest auf der

Lindenwiese

Rock And Praise Back Home

Wir hoffen auf allerfeinstes

Wetter und rocken Open Air !!!

Samstag, 27. September

Benefiz-Konzert

Adler Post Stockach

zugunsten kroatischer

Hochwasser-Opfer

Kommt zahlreich und

spendet fleissig!!!